-->

18. Juli, 2007

Nachtgeschichten - 3

Manchmal, wenn Kater von ihren ausgedehnten Streifzügen durchs Revier nach Hause kommen, fallen sie erschöpft ins Bett.

Und wenn so ein Kater dann an seine Grinsekatze denkt und ein wenig traurig ist, dass sie nicht bei ihm sein kann, dann weiss er, dass - wenn ganz unmerklich Traumwelt und Realität verschwimmen - sie ihn besuchen wird und Kater und Katze zumindest im Geiste vereint sind.

Denn die Gedanken sind frei und aus ihnen entsteht Realität.

Schon sehr bald… ^^

Trackback-URL

Möchtest Du antworten?